Kinderzahnheilkunde- Dr. Grit Walz

Kinderzahnheilkunde

A A A

Kinderzahnheilkunde

Wir helfen Ihnen, die Zahngesundheit Ihrer Kinder zu sichern - und zwar schon vor dem ersten Zahn.

ZahngesundheitIndividualprophylaxeFissurenversiegelungProfessionelle Zahnreinigung

Die Zahngesundheit Ihres Kindes

Das Bemühen um die Mundgesundheit Ihres Kindes beginnt schon in der Schwangerschaft.

Wir beraten Sie gern über die Vorzüge des Stillens für die Zahngesundheit Ihres Kindes, über Vitamin D- und Fluorid-Prophylaxe. Wir beantworten Ihre Fragen zum Zahnen, verschiedenen Ernährungs- und Trinkgewohnheiten, den Umgang mit Beruhigungssaugern und natürlich zum richtigen Putzverhalten.

Zwischen dem 6. und 18. Lebensmonat sollten Sie Ihr Kind zum ersten Mal bei uns vorstellen. Hier findet der "Berliner Kinderzahnpass" - (Broschüre im PDF-Format 1.446 Kb - zur Ansicht) Anwendung. Sie erhalten ihn natürlich hier bei uns in der Praxis oder bei Ihrem Kinderarzt.
Das Kind kann sich an die Atmosphäre, die Geräusche und Gerüche der Zahnarztpraxis gewöhnen. Regelmäßige spielerische Kontrolluntersuchungen lassen den Zahnarztbesuch als immer wiederkehrendes vertrautes Ritual auf das Kind wirken.

Vermeiden Sie als Eltern, Ihre Kinder spüren zu lassen, dass Sie vielleicht unangenehme Zahnarzterfahrungen haben. Führen Sie z. B. über Bilderbücher das Thema Zahnarztbesuch ein.

Bis zum Alter von 6 Jahren empfehlen wir den Zahnarztbesuch im jährlichen Abstand.

Danach sollten die Kontrollen halbjährlich erfolgen, zusammen mit der Individualprophylaxe.

 


Kinderzahnheilkunde - Dr. Grit Walz



Individualprophylaxe bei Kindern & Jugendlichen

Der Gesetzgeber hat ein Individualprophylaxe-Programm für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 18 Jahren vorgesehen:

  • die Zähne werden eingefärbt, um evtl. Beläge sichtbar zu machen
  • die richtige Zahnputztechnik wird vermittelt
  • Ernährungsfragen geklärt
  • die Zähne mit Fluoridlack überzogen
  • die Fissuren werden versiegelt, um dadurch Karies vorzubeugen


Kinderzahnheilkunde - Dr. Grit Walz



Fissurenversiegelung

Backenzähne bestehen aus kleinen Hügeln (Höckern) und Fissuren (Grübchen). Dabei entsteht in den Grübchen häufig Karies, weil sich hier Bakterien besonders gut „einnisten“ und den Zahn zerstören können. Dies gilt insbesondere, wenn Ihr Kind häufig süße Speisen oder Getränke zu sich nimmt. Die Bakterien produzieren Säure, die den Zahnschmelz zerstört. Es kommt zu Karies und das entstandene Loch muss gesäubert und gefüllt werden.

Eine Versiegelung dieser Flächen mit einem flüssigen Kunststoff kann die Zähne jahrelang vor Karies schützen.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie alle Backenzähne Ihrer Kinder versiegeln!

Fissurenversiegelung, so funktioniert's
Nach der gründlichen Reinigung der Zähne wird die Zahnoberfläche im Bereich der zu versiegelnden Fissuren mit einer Säure etwas aufgeraut, damit der Kunststofflack am Zahn besser haftet.

Dieser Vorgang ist - wie übrigens die gesamte Versiegelung - schmerzfrei und unschädlich für die Zähne.

Die Zahnoberfläche wird getrocknet, danach bringen wir den dünnflüssigen Spezialkunststoff auf die Fissuren auf. Der noch flüssige Kunststoff wird sofort durch ultraviolettes Licht (UV) ausgehärtet. Damit sind die Zähne versiegelt und für lange Zeit geschützt!


Kinderzahnheilkunde - Dr. Grit Walz



Professionelle Zahnreinigung bei Kindern

Kindern, deren Kariesrisiko erhöht ist oder die eine Zahnspange tragen, empfehlen wir eine professionelle Zahnreinigung. Zusätzlich zu der gesetzlichen Individualprophylaxe werden dabei die Zähne mit Airflow© gereinigt und alle Beläge entfernt.

Allerdings ist dieses keine Leistung der Krankenkasse und muss privat finanziert werden.


Kinderzahnheilkunde - Dr. Grit Walz